Demenzfachdienst im Kreis Minden-Lübbecke

Mit dem Demenzfachdienst steht Betroffenen und ihren Angehörigen ein Beratungsteam kostenlos für die Klärung ihrer Lebenssituation zur Verfügung und sucht mit den Familien individuelle Lösungswege für ein gutes Leben trotz Demenz.

Je nach Bedarf und Dringlichkeit einer Anfrage wird ein Erstberatungstermin angeboten oder zu einem anderen Unterstützungsanbieter vermittelt. Die Beratung findet vorrangig im Rahmen eines Hausbesuchs statt oder an einem anderen vereinbarten Ort. Dabei arbeitet der Demenzfachdienst vermittelnd mit vielen anderen Hilfeanbietern zusammen, insbesondere auch mit den Zentren für Pflegeberatung im Kreis Minden-Lübbecke.

Den leichtesten und bequemsten Zugang zu allen Hilfen und ständig aktuellen Informationen über Unterstützungsangebote, Veranstaltungen und wichtige Neuerungen bei Finanzierung und Beantragung von Leistungen erhalten alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über eine Einschreibung ins DemenzNetz. Die Einschreibung erfolgt über den Demenzfachdienst im Kreis Minden-Lübbecke. Mit der Einschreibung erhalten Sie kostenlos:

  • eine persönliche Einführung und einen Überblick über die zur Verfügung stehenden Hilfen
  • eine Grundinformation zum Krankheitsbild, den Leistungen der Pflegeversicherung und über den Patientenpass LOGBUCH Demenz.

Hier können Sie Kontakt zum Demenzfachdienst aufnehmen.

Zusätzlich zur Beratung vermittelt der Demenzfachdienst auch speziell ausgebildete Alltagsbegleiterinnen und –begleiter, die gegen einen geringen Kostenbeitrag zur Entlastung von Pflegenden freiwillig tätig sind – dies im Lübbecker Land ab 2015 auch als Hundebesuchsteam. Das Grundwissen zur Demenzerkrankung wird vom Demenzfachdienst in speziell konzipierten, kostenlosen Informationsreihen „Mit Vergesslichkeit und Altersverwirrtheit umgehen“ vermittelt.