Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

10 Therapie und Rehabilitation

Die meisten Demenzerkrankungen sind nicht heilbar. Dennoch macht eine möglichst frühe Therapie und Rehabilitation Sinn, da durch die richtigen therapeutischen Maßnahmen der Krankheitsverlauf positiv beeinflusst und die Lebensqualität über lange Zeit erhalten werden kann.

Das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI, ein Institut im Geschäftsbereich des Bundesgesundheitsministeriums) forderte Ende 2012, den Grundsatz „Rehabilitation vor Pflege“ bei dementen Patienten konsequent umzusetzen und geriatrische Rehabilitationsprogramme gezielt auch auf diese Klientengruppe anzupassen. Derzeit erhalten dem DIMDI zufolge geriatrische Patientinnen und Patienten mit der Nebendiagnose Demenz oft keine Rehabilitation, obwohl dies eine Pflichtleistung der gesetzlichen Krankenkasse sei. Im Auftrag des DIMDI hatten Wissenschaftler herausgefunden, dass demenzkranke Patientinnen und Patienten zwar langsamer und geringer von geriatrischen Rehabilitationsmaßnahmen profitieren, sich ihr Nutzen aber auch für diese Gruppe deutlich belegen lasse: Der Pflegeaufwand und die damit verbundenen Kosten sänken, die Lebenszufriedenheit steige. Dies gelte vor allem für Programme, die durch kognitives Training und Übungen die Wahrnehmungsfähigkeit fördern.

Trotz Demenzerkrankung verfügen viele Patienten über Fähigkeiten und Kompetenzen, die den Alltag erleichtern. Die Förderung und das Training dieser individuellen Stärken und Kompetenzen ist sinnvoll und bis einem gewissen Grad erfolgversprechend. Therapie und Rehabilitation kann stationär oder aber auch ambulant erfolgen. In der Regel wenden sich entsprechende Angebote neben den Erkrankten auch an die Angehörigen / Bezugspersonen.

10.1. Stationäre Rehabilitationsangebote

10.1.1 Angebote für Menschen mit Demenz und pflegende Angehörige / Bezugspersonen

Die aktuelle Liste der stationären Rehabilitationsangebote der Deutschen Alzheimer Gesellschaft kann über den Demenzfachdienst, Tel.: 01804 - 45 33 00 angefordert werden.

Johanniter Ordenshäuser

Johanniterstr. 7
32545 Bad Oeynhausen

E-Mail: info@ahb-klinik.de
Telefon: 05731 15 1- 0

Ambulante Therapie- und Rehabilitationsangebote

10.2.1 Ergotherapie (Einzel- und Gruppentherapie)

Ziel der Ergotherapie ist es, Betroffene und Angehörige / Bezugspersonen bei der Durchführung für sie bedeutungsvoller Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken. Spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung werden gezielt und ressourcenorientiert eingesetzt, um den Erkrankten und ihren Angehörigen Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung ihrer Lebensqualität zu ermöglichen.

Zeichner der Charta des DemenzNetzes

Bad Oeynhausen

Carla DirschauerPraxis für Ergotherapie

Am Kurpark 1
32545 Bad Oeynhausen

Telefon: 05731 309804

Espelkamp

Gisela ScholePraxis für Ergotherapie

Wilhelm-Kern-Platz 5
32339 Espelkamp

Telefon: 05772 965065

Hille

Ergotherapie Christian Baksmeier

Georgstr. 4
32479 Hille

E-Mail: info@ergotherapie-baksmeier.de
Telefon: 05703 520138

Hüllhorst

Competo - mehr Freude am HundGabriele Voigt-Papke

Auf dem Esch 28
32609 Hüllhorst

E-Mail: ergo01@gmx.net
Telefon: 05741 301072

Lübbecke

Uta HaselhorstPraxis für Ergotherapie

Am Zollamt 21a
32312 Lübbecke

Telefon: 05741 301072

Porta Westfalica

Rafaela BeschPraxis für Ergotherapie

Portastr. 70b
32457 Porta Westfalica

Telefon: 0571 97198444

Stemwede

Ergotherapie Jürgen Plegge

Leverner Str. 61
32351 Stemwede

Telefon: 05745 300501

Weitere Anbieter

Espelkamp

Manon HoogstratenPraxis für Ergotherapie

Hauptstr. 23
32339 Espelkamp

Telefon: 05743 928079

Porta Westfalica

Therapie-Centrum PortaMichael Filff

Hoppenstr. 1
32457 Porta Westfalica

Telefon: 0571 9722111

10.2.2 Psychotherapie

Psychotherapeutische Interventionen können im Zusammenhang mit der Krankheit Demenz eine mögliche Unterstützung zur Krankheitsbewältigung für den frühdiagnostizierten Menschen mit Demenz und/ oder seine Hauptpflegeperson darstellen.

Die folgenden Anbieter von über Krankenkassen abrechenbaren Psychotherapieleistungen haben ein grundsätzliches Interesse bekundet, mit pflegenden Angehörigen von Menschen mit Demenz und / oder mit frühdiagnostizierten Menschen mit Demenz therapeutisch zu arbeiten.

Zeichner der Charta des DemenzNetzes

Minden

Praxis für Allgemeinmedizin und Psychotherapie Drs. Harriet und Bodo HeierFrau Dr. Harriet Heier

Südring 13
32429 Minden

Telefon: 0571 57775

Weitere Anbieter

Bad Oeynhausen

Dipl. Psych. Christiane Strietzel

Westkorso 7
32545 Bad Oeynhausen

Telefon: 05731 2592903

Lübbecke

Claudia und Dr. Michael Peitzmann

Vierlindenweg 4
32312 Lübbecke

Telefon: 05741 318585

Dipl. Psych.Karola Bosquet-Nahrwold

Felix-Dahn-Weg 7
32312 Lübbecke

Telefon: 05741 602781

Minden

Dr. Marion RaitzigFachärztin für Psychiatrie / Psychotherapie

Brühlstr. 14
32423 Minden

Telefon: 0571 21849

Dipl. Psych. Christiane Zschocke-Lieberum

Drögenstr. 20
32427 Minden

Telefon: 0571 42974

10.2.3. Logopädie und Sprachtraining

Logopädische Therapie bei Demenz konzentriert sich auf die alltägliche Erhaltung und Verbesserung der Kommunikation. Mit therapeutischer Hilfe kann die Kommunikation positiv beeinflusst werden und damit bleiben Lebensqualität und Teilhabe am Leben länger erhalten. Schluckstörungen, die häufig im Rahmen einer demenziellen Erkrankung die Nahrungsaufnahme hemmen, werden ebenfalls behandelt. Begleitend werden immer die Angehörigen / Bezugspersonen einbezogen.

Zeichner der Charta des DemenzNetzes

Bad Oeynhausen

Kontext Sprachtherapie, Coaching, SupervisionFrau Heidina Witulski

Kaiserstr. 11
32545 Bad Oeynhausen

Telefon: 05731 3002711

Lübbecke

Birgit KolwesPraxis für Logopädie

Marktstr. 31
32312 Lübbecke

Telefon: 05741 809925

Minden

Praxis Ronja ErnstingAtem-, Sprech- und Stimmtherapie

Letelner Heidweg 15
32423 Minden

E-Mail: info@ronjaernsting.de
Telefon: 0173 5949602

Kathrin TürnauAtem-, Sprech- und Stimmtherapie

Stiftsallee 60
32425 Minden

Telefon: 0571 8292531

Weitere Anbieter

Lübbecke

Torsten Grothe-DornbuschPraxis für Logopädie

Osnabrücker Str. 15
32312 Lübbecke

Telefon: 05741 2384071

10.2.4. Physiotherapie und physikalische Therapie

Bad Oeynhausen

Michael BeimelPhysiotherapie

Bozener Str 2
32547 Bad Oeynhausen

E-Mail: physiotherapie-beimel.de
Telefon: 05731 1546223

Espelkamp

Annegret LenzPraxis für Krankengymnastik & Massage

Rahdener Str. 2
32339 Espelkamp

Telefon: 05772 6789