Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zukunftswerkstatt Demenz des Bundesministeriums für Gesundheit stellt Ergebnisse vor

DemenzNetz am 21. September 2015 bei Abschlussveranstaltung in Berlin

Das Förderprogramm „Zukunftswerkstatt Demenz des Bundesministeriums für Gesundheit“ hatte das Ziel, bisher gewonnene Erkenntnisse aus dem "Leuchtturmprojekt Demenz" zu ergänzen und das vorhandene Wissen in die Versorgung umzusetzen.

Mit insgesamt rund 3,3 Millionen Euro wurden in den Jahren 2012 – 2015 wichtige Projekte in den Bereichen „Unterstützung der pflegenden Angehörigen von Menschen mit Demenz“ und „Regionale Demenznetzwerke“ gefördert.

Am 21. September, dem Weltalzheimertag, werden in Berlin viele Beispiele guter Praxis, Erfahrungen und Hilfen vorgestellt. Das DemenzNetz im Kreis Minden-Lübbecke wird mit einem Beitrag von Hartmut Emme von der Ahe vertreten sein.

Nähere Informationen zur Veranstaltung gibt es unter http://www.zukunftswerkstatt-demenz.de. Das geplante Programm können Sie hier einsehen.

Zurück